Blog 02/2017

Existenzgründung planen kann jeder!

#Aufbewahrungsfristen #Existenzgründungkannjeder #SEO=Suchmaschineoptimierung #DubistderWert #Krankenversicherung #IKEA? #Blitzeis #Zeitgenutzt

#Aufbwahrungsfristen beachten - meine Liste anfordern, um Klarheit zu bekommen.

#Aufbewahrungsfristen

Der erste Montag und auch der erste Arbeitstag im Jahr 2017. Irgendwie immer schwer, nach Weihnachten und Neujahr wieder auf normale „Betriebstemperatur“ zu kommen. Morgens gleich eine Existenzgründungsberatung in Bremen. Ich gebe zu, manchmal verfahre ich mich auch auf Strecken, die ich eigentlich gut kenne. Aber dieser Morgen war sehr extrem: Dreimal die falsche Entscheidung getroffen – für einen Weg von 20 Minuten dann 60 Minuten gebraucht. Aber pünktlich angekommen! Nachmittags mit der Familie im Kino. Immer ein teures Vergnügen. Kein Wunder, dass die Kinos an Zuschauern verloren haben in 2016. Abends etwas erledigt, was immer zum Jahresbeginn ansteht: Akten vernichten, die nicht mehr aufbewahrt werden müssen. Es können zum 1. Januar 2017 alle Dokumente aus dem Jahre 2006 und älter entsorgt werden. Maßgebend für die Berechnung der Aufbewahrungsfrist ist dabei lediglich das Jahr, nicht das genaue Datum des Dokuments. Ein Dokument, das am 31. Dezember 2006 erstellt wurde, hat seine 10 Jahre Aufbewahrungsfrist zum 1. Januar 2017 ebenso hinter sich wie eins mit Erstelldatum 2. Januar 2006. Manche Dokumente unterliegen gar keiner Aufbewahrungsfrist, können also sofort entsorgt werden. Dazu gehören beispielsweise Angebote, die nicht zu einem Auftrag geführt haben oder Halbjahresbilanzen. Jahresbilanzen dagegen müssen 10 Jahren archiviert werden. Wenn Zweifel bestehen, ob die Dokumente noch gebraucht werden oder nicht, können sie natürlich auch länger als 10 Jahre archiviert werden. Falls Unsicherheit besteht, ob ein Dokument in den Reißwolf darf oder nicht – lieber , im Zweifelsfall den Steuerberater fragen“. Oder meine Liste dazu anfordern.

#Existenzgründung #planen - Kunden zufrieden stellen: Bremer Hauptbahnhof auf dem Weg von Hannover zurück.

#Existenzgründungkannjeder?!

Schon lange sage ich es in meinen Seminaren und Schulungen und Beratungen: „Wer zum Beispiel, haushalten und das Familienleben organisieren, große Feiern oder Reisen planen kann oder sich für seine Gemeinde, Stadt oder ähnlichem engagiert, wer andere begeistern kann, der verfügt bereits über wichtige Qualitäten, die man auch in der Selbstständigkeit braucht. Es fehlt den Menschen nicht an unternehmerischen Fähigkeiten, sondern was oft fehlt, ist eine klare Intention und ein kreatives Geschäftskonzept. Und manchen leider auch der Mut, einfach etwas umzusetzen – zu beginnen ohne Anspruch auf Perfektion.“ So in einem schönen Artikel in der Zeit, ein Interview mit der Unternehmerin Catharina Bruns. Guckt doch mal unter workisnotajob. Viele glauben allerdings immer noch, dass eine Existenzgründungsberatung vor allem dann perfekt und geeignet ist, wenn sie von staatlicher Stelle kommt. Das ist leider nicht so, auch wenn andere Berater, wie z.B. die Website … folgenden Text schreibt: „Existenzgründung sind nicht immer leicht. Deshalb sollte der Unternehmensgründer eine Beratung in Anspruch nehmen. In Bremen bietet die Handelskammer eine Existenzgründungsberatung an. Diese ist in der Regel kostenfrei und wird von kompetenten Beratern durchgeführt. Neben der Erstellung einer Konzeption werden die Erfolgsaussichten bewertet. Ergänzend wird ein Leitfaden für Existenzgründer angeboten, der in schriftlicher Form Hilfen für die Gründung gibt. Für Betriebe, die im handwerklichen Bereich tätig sein werden, bietet die Handwerkskammer ein ähnliches Beratungsprojekt an. Beide Beratungen haben den Vorteil, dass ein guter Überblick über die Märkte gegeben ist, und die Beratung daher auf Insider-Informationen basiert.“ Genau das ist nicht so – denn die Erfahrung der letzten Jahre in Bremen zeigt: Alle Institutionen – vor allem aber das RKW – kosten zwar nichts, aber bringen auch nichts. Wer Details wissen will, darf mich gerne fragen. Ach so: Die Beratung durch die Bremer Aufbau Bank BAB ist gut.  

http://fiat-bruening.de/

#SEO=Suchmaschinenoptimierung.

Am Mittwoch etwas Zeit für einen kurzen Jahresrückblick: Insgesamt 20 Gründungen an den Markt herangeführt, im Bereich der Marketingberatung erste Projekte akquiriert, für das Online-Marketing den zentralen Baustein "E-Book" fast fertig gestellt. Demnächst also erhältlich. Titel: Die 7 Fehler, die ExistengründerInnen nicht machen sollten." Das E-Book ist im Rahmen von Existenzgründungsseminaren entstanden, wo ich feststellen konnte, dass Existenzgründer immer dazu neigen, die gleichen Fehler zu machen. Demnächst also kostenlos erhältlich. Ein Fehler ist, keine Homepage zu haben. Ein Folgefehler, zu glauben, wen eine Homepage da ist, würde alles gut werden. Wer eine Homepage hat, sollte sich darum kümmern, dass sie auch gefunden wird. Ich mache das mit RankingCoach, einer Software, die mir sagt, was ich tun muss, damit meine Seite besser bei „Google“ ankommt, mir also beim SEO – Search Engine Optimzing – Suchmaschinenoptimierung hilft. Das mache ich jetzt konsequent und der Erfolg stellt sich langsam ein. Nichtsdestotrotz gilt natürlich, dass nur guter Content = Inhalt dafür entscheiden ist, dass die Seite als eine angesehen wird, die auch etwas für das Suchergebnis bringt. Entscheidend ist dabei, herauszufinden, mit welchem Suchbegriff die Kunden nach dem Produkt oder der Dienstleistung suchen – das zu überprüfen und eventuell zu ändern, führt dann zu Anpassungen, die notwendig sind, aber auch Rückschläge nach sich ziehen können. Wer genauer wissen will, dem kann ich das gerne mal erklären. Ich konzipiere dazu gerade einen Workshop, der ab März angeboten wird. RankingCoach ist übrigens erschwinglich und monatlich kündbar. 

#Existenzgründer brauchen eine Idee, die trägt.

#DubistderWert.

 Auf Wunsch meiner Kinder gucken wir am Donnerstag den Film "Camp Rock" zusammen. Hauptrolle: Demi Lovato. Kannte ich nur als Sängerin des Titelsongs ais „Eisprinzessin“. Thema: Karriere und was Du bereit bist dafür zu zahlen: Deine Identität, Deine Kunst, Deine persönliche Freiheit. Tragisch, dass Demi Lovato schon in frühen Jahre erkrankt ist. Bipolare Störung, gemeinhin als Depression bekannt. Die Kulturindustrie und die Musikindustrie frisst regelmäßig und immer früher ihre Kinder. Meine musikbegeisterte Tochter berichtet das regelmäßig. Ich lese seit kurzem daher auch die „hey“ – da wird relativ gut berichtet, welche Probleme Künstler und Künstlerinnen haben. Das fatale am „Camp Rock“: Der Film handelt eben von der Selbstbestimmung der Künstler über ihre Produkte und die Identifikation mit ihrem Produkt. Die Realität ist aber: Entfremdung. Denn der Selbstwert des Künstlers wird nur definiert über den Wert auf dem Markt: Der Kampf um Anteile wird zum Kampf um das eigene Ich. Daher scheitern so viele. Existenzgründer und Existenzgründerinnen könnten auch an diesen Folgen scheitern, wenn sie scheitern: Der Wert des „Ich“ darf nie davon abhängen, wie groß der berufliche Erfolg ist. Sich dagegen zu wehren, bleibt wichtig. Diesen Kampf zu gewinnen, eine Lebensaufgabe. Oder?

Existenzgründung planen!

#Krankenversicherung

Zeitungslektüre am Freitag: Spannend wird das Jahr 2017 auch deshalb für Selbstständige, weil es unterschiedliche Reformkonzepte gibt, die die Absicherung bei Krankheit zum Thema haben. Beim VGSD ist dazu zu lesen: „Vermutlich (das lesen wir zwischen den Zeilen) möchte die SPD in diesem Rahmen die für Angestellte geltende Versicherungspflichtgrenze auch für Selbstständige einführen, also de facto eine Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung für Selbstständige mit geringem und mittlerem Einkommen. Die Versicherungspflichtgrenze soll dazu von aktuell 4.800 Euro auf wahrscheinlich deutlich über 6.350 Euro angehoben werden, damit eine Flucht in die private Krankenversicherung nicht möglich ist. Je nach Ausgestaltung müssten bisher privat versicherte Selbstständige zwangsweise in die gesetzliche Versicherung wechseln, wo sie u.U. sehr viel höhere Beiträge bezahlen müssten. Deshalb ist für die SPD eine verfassungsrechtlich konforme Mitnahme von Altersrückstellungen von der PKV in die GKV von großer Bedeutung. Angestellte sollen künftig auch auf Kapitaleinkünfte und Mieteinahmen Beiträge bezahlen – bei Selbstständigen ist dies bereits der Fall.“ Also: Immer informiert bleiben.

Stephanotis - Glücksbringer in Grün!

#IKEA #Blitzeis #Zeitgenutzt

Gibt es eigentlich überhaupt einen guten und geeigneten Tag, um zu IKEA zu fahren. Wohl eher nicht – aber ob der Tag, an offiziell der Weihnachtsbaum-Entsorgungs-Rabatt gewährt wird, der richtige ist, haben wir sofort bezweifelt. Da hat uns dann das Wetter etwas geholfen: Blitzeis genau zu dem Zeitpunkt, an dem wir losfahren wollten. Auch ganz schön. So ein unverhoffter Nachmittag zu Hause – alles war schon erledigt. Da konnte ich endlich mal ein Problem mit einem Kunden noch gemeinsam klären – Anzeigen auf Facebook konzipieren und freischalten. Manchmal fragt man sich, wieso manche Dinge einfach so lange dauern. Aber: Das Leben ist eben konkret. Und dann noch einfach mal alle Daten in allen Online-Verzeichnissen überprüft, in denen In & Out Beratungsunternehmen gelistet ist. Hat sich gelohnt. Nicht alles war aktuell. Wer das auch machen will, um bei Google nach oben zu kommen, kann gerne die (fast) vollständige Liste aller Verzeichnisse bei mir anfordern.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0