Immer wieder – jetzt auch wieder – fallen GründerInnen rein, weil sie glauben, dass jemand, der die Buchstaben „IT“ oder „Designer“ in der Berufsbezeichnung führt, auch Ahnung von Online-Marketing hat.
Wie findest Du zu Dir passende und gute SteuerberaterInnen? Er oder sie muss sich für Dich interessieren. Das Steuerrecht durchzieht alles bereiche des Lebens: Ausgaben für Kinder, Kosten einer Krankheit – auch das ist wichtig. Alle Bestandteile im Leben eines Mandanten – so nennt eine Steuerberater Dich - sind wichtig, um eine gute Beratungsgrundlage für das Ziel „Steuern sparen“ zu haben.

Regierungsbildung läuft? Im Sinne der Selbstständigen? Experten hoffen, dass sich die Debatten der letzten Jahre gelohnt haben.
Die kleinen und mittleren Unternehmen brechen ihren im Vorjahr aufgestellten Beschäftigungsrekord mit aktuell insgesamt 30,9 Mio. erwerbstätigen Personen. Der Zuwachs um 1,46 Mio. Erwerbstätige (4,6 %) fällt im abgelaufenen Jahr ausgesprochen hoch aus. Damit gilt auch für das Jahr 2016: Noch nie waren so viele Menschen in Deutschland in mittelständischen Unternehmen beschäftigt.

Alles was Du auf Facebook machst, beeinflußt die Datensammelmaschine Facebook bei der Auswahl zukünftiger Inhalte für Dich. Für das Schalten von Anzeigen bedeutet dies: Du musst Deine Zielgruppe sehr gut kennen und definieren. Du kannst Du Zielgruppe erreichen über Anzeigen - wenn diese dann angeklickt werden und Deine Postings auf Facebook inhaltlich gut sind - auch das bewertet Facebook mittlerweile - dann steigt auch Deine organische Reichweite wieder.
Marketing nach Bauchgefühl wird nicht klappen, sondern braucht eine sytematische Herangehensweise. Dabei keine Ilusionen machen über Online-Marketing: Hier gibt es nichts umsonst. Auch nicht bei Facebook. Mehr dazu im aktuellen Blog 21/2017.

So wird es auch in Zukunft dabei bleiben, dass es wöchentliche Blogs gibt mit thematischem Mix aus meinen Themen: Existenzgründung planen, Businessplan schreiben, Umsatz erhöhen und Unternehmen führen. Mit etwas Diszplin gibt es dann auch immer 6 Fotos vorab – täglich eins zum Thema des Tages, welches dann im Wochenblog ausführlich behandelt wird. Und der aktuelle Blog erscheint immer am Sonntag: High Noon.
Das Problem der Solo-Selbständigen mit den Kassenbeiträgen rührt vor allem aus zwei Umständen: Es fehlt dieser Gruppe die Arbeitgeberbeteiligung, sie müssen den Krankenversicherungsbeitrag komplett aus eigener Tasche zahlen. Zum andern - wie schon erwähnt - zur Beitragsberechnung wird einfach ein monatliches Mindesteinkommen unterstellt, von dem viele Kleinunternehmer nur träumen können.

Ein wichtiges Steuerspar-Instrument ist der Investitionsabzugsbetrag (IAB). Dabei handelt es sich nicht um eine Abschreibung im engeren Sinn, sondern um eine gewinnmindernde Rücklage, die bereits bis zu drei Jahre vor der Anschaffung gebildet werden darf. Die Rücklage darf immerhin bis zu 40% der voraussichtlichen Anschaffungskosten des Wirtschaftsgutes betragen.
Ein zentrales Problem der Menschen, die derzeit Arbeit suchen, ist die jeweilige Ausgangsqualifikation. In Delmenhorst zum Beispiel bewegt sich bei der Entspannung der Situation auf dem Arbeitsmarkt kaum etwas. Ursache ist die fehlende berufliche Qualifikation vieler Langzeitarbeitsloser, die jahrelang nicht beachtet wurde. Und immer wieder auch die notwendige Verfahrensschritte, die gegangen werden müssen, wenn sich jemand qualifizieren will. Die Debatte darüber beginnt erst.

Mehr anzeigen