Existenzgründung planen


Kostenlos: E-Book herunterladen


Für viele platzt der Traum von der Selbständigkeit ganz schnell. Innerhalb von 6 Jahren scheitern über 50 Prozent der Existenzgründer (aller Sparten). Laut KfW-Gründerkompass sind bereits über 30% der Existenzgründer in den ersten drei Jahren am Ende. In meinem E-Book erfahren Sie, warum Existenzgründungen scheitern - es gibt 7 Dinge, die bei einer Existengründung von vielen grundlegend falsch gemacht werden. Das Aufzählen der Fehler reicht aber nicht - ich zeige Ihnen Wege, wie Sie diese Fehler ohne Stress vermeiden können. Vermeiden Sie diese 7 Fehler - laden Sie sich das E-Book herunter. 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Existenzgründung rechtssicher planen und beginnen!

Existenzgründung wird rechtssicher mit der Startotthek-Datenbank!

Fragen gibt es viele: Persönliche Voraussetzungen, gesetzliche Regelungen, Gewerbe oder Freiberufler, Steuerbüro, Versicherungen. Wir erstellen für Ihr Vorhaben eine Sammlung aller relevanten Gesetzestexte und Vorschriften mit der Datenbank "startothek" zusammen. T-do-Liste gibt es oben drauf. Nutzen Sie dieses Tool, indem Sie sich die Zugangsdaten von uns zusenden lassen. Kostenpunkt für diesen Service: 50,00 €. Im Anschluss daran haben Sie die Möglichkeit, mit mir die Ergebnisse in einem kostenlosen Telefonat von 60 Minuten zu erörtern.


Existenzgründung planen in Bremen, Oldenburg, in Delmenhorst - eben der ganzen Nordwestregion


Erstgespräch

Existenzgründung planen und Fördermittel beantragen

Sie sind sich unsicher, was der richtige nächste Schritt ist. Dann nutzen Sie das persönliche Gespräch mit Hans-Joachim Olczyk und lassen sich über die Fördermöglichkeiten informieren. Das wichtigste Merkmale für die Bewilligung von Fördermitteln ist die rechzeitige Antragsstellung. Werden Investitionen getätigt bzw. Dienstleistungen vor der Antragsstellung in Anspruch genommen, können dafür keine Fördermittel bzw. Investitionszuschüsse mehr beantragt werden. Auf wenige Fördermittel besteht ein Rechtsanspruch, andere können gewährt werden oder die Ausschüttung erfolgt nur innerhalb eines bestimmten Budgets. Wir machen sämtliche Fördermittel (neben der bereits beantragten Beratungsförderung) ausfindig. Lassen Sie sich in einem Erstgespräch informieren. Die dafür anfallenden Kosten von 50,00 € netto werden bei weiteren Modulen, also z.B. dem Businessplan-Workshop angerechnet.


Gründung planen in einem Workshop

 

In&Out führt Workshops durch. Nutzen Sie unsere Erfahrung: Wir helfen Ihnen, den eigenen Businessplan zu erstellen, Ihre Geschäftsidee auszuarbeiten und weiterzuentwickeln. Sie erhalten eine Textvorlage mit einem detaillierten Fragenkatalog sowie eine Excel-Tabelle für die Kalkulation. Dieser Workshop beinhaltet 2 Stunden Besprechung dieser Unterlagen, anschließend 3 Stunden Beratung bei der Erstellung des Businessplanes. Kostenpunkt dafür ist 349,00 € (Brutto). Der Betrag ist bei Workshop-Beginn in bar zu entrichten. Der Termin für den Workshop wird individuell vereinbart. Sie erhalten am Ende des Workshops ein Zertifikat. Der Workshop Laufzeit: maximal 1 Monat (individuell auch schneller möglich). Kosten: 349,00 €.  Anmeldung direkt per E-Mail an info@beratungsunternehmen.net.


Businessplan bankentauglich schreiben!

Existenzgründung planen  - damit es ein Erfolg wird.

Wichtige Fragen, die in einem Business-Plan geklärt werden, sind beispielsweise:  Welche Zielgruppe(n) will ich ansprechen? Warum sollen Kunden gerade bei mir kaufen (Alleinstellungsmerkmal)? Schaffe ich das alleine brauche ich MitarbeiterInnen?

Wie hoch sind meine Kosten und welchen Finanzbedarf habe ich insgesamt?  Ein Business Plan kann als „Fahrplan in die Selbstständigkeit“ gesehen werden. Bei zwei von drei Unternehmensgründungen stellen die GründerInnen einen solchen Fahrplan auf. Allerdings: Auch bei den Gründungen mit einem Businessplan unterschätzen die GründerInnen den Finanzbedarf zum Teil gewaltig. Eine zu geringe Finanzierungsplanung ist die Ursache für das Scheitern - bereits zum Geschäftsbeginn. Mein Tipp: Nehmen Sie sich die Zeit, ihren Plan gründlich zu erstellen und nutzen Sie öffentlich geförderte Beratungsangebote. Bei der Erstellung eines bankentauglichen Businessplanes für Ihr Gründungsvorhaben würde meine Unterstützung folgendes umfassen: Gründungsidee, Markt- und Branchenanalyse, Analyse der Zielgruppe, Marketing, Darstellung der Gründerpersönlichkeit, Hilfe bei der Erstellung des Zahlenwerkes (Kapitalbedarf, Finanzierung, Rentabilitätsvorschau, nach Bedarf Liquiditätsplan), Planung und Bescheinigung der Tragfähigkeit und der Förderung, Begleitung bei der Antragstellung. Preis: 2.000,00 € netto.


Fachkundige Stellungnahme

Existenzgründer können einen Gründungszuschuss erhalten - wir begleiten Sie bei der Beantragung.

Für den Antrag auf Bewilligung des Gründungszuschusses benötigt der Gründer die positive Beurteilung einer fachkundigen Stelle, die damit die Tragfähigkeit des Geschäftskonzeptes des Gründers bestätigt. Hierzu muss der Gründer bei der fachkundigen Stelle einen Geschäftsplan/ Businessplan vorlegen.  Welche Unterlagen wir als fachkundige Stelle  In der Regel ist ein Businessplan/ Geschäftsplan zur Prüfung vorzulegen, der folgende Bausteine enthält:  Gründungskonzept/ Beschreibung des Vorhabens, Lebenslauf, Übersicht der Privatausgaben und der Lebenshaltungskosten, Rentabilitäts- und Ertragsvorschau für drei Jahre, Kapitalbedarfsplan, Finanzierungsplan, Liquiditätsplan, gegebenenfalls Mietvertrag oder Gesellschaftervertrag.  Auf der Grundlage der eingereichten Unterlagen prüfen wir die Tragfähigkeit des Geschäftskonzeptes – also sowohl die Realisierbarkeit als auch die Frage, ob es sich nach Ablauf der Förderung alleine tragen kann. Die Kosten für die fachkundige Stellungnahme betragen 100,00 € netto. Bei einer Verlängerung des Gründungszuschusses können wir gerne auch eine Stellungnahme abgeben - die Gebühr bleibt die gleiche.